Theme from Space Island

Lag schon etwas länger in meinem Postfach, denn manchmal hab ich einfach keine Lust Newsletter zu lesen, auch wenn sie von den stets amüsanten Grand Hotel von Cleef-Mannen kommen. Hier also, auch passend zu dieser schon einmal geposteten Zitatensammlung, das „Das Technik-Medienkritische Gedicht zur Weihnachtszeit!“ (nach zwei Tage aufheiternder Endzwanzigerlektüre (was ich zwar noch nicht bin, aber trotzdem das Benannte meist stark nickend bejahen kann, auch mit Anfang 20) „Und plötzlich ist später jetzt“ von Elena Senft).

„Ich wünsche mir kein ifone, ich wünsche mir kein Chrome.
Ich wünsche mir keinen Touchscreen, den hatte ich nämlich schon.
Brach zusammen, dieser Wichser, unter meinem gentle Touch.
Ich hörte dann AC/DC und dachte „touch too much“.
Ich wünsche mir kein Google und auch keinen Twisteraccount.
„Was? Torrent ist keine Metalband?“ Ihr seht mich erstaunt!
Ist Facebook Myspace nur ohne Musik?
Deine Terrabyteplatte ist legal voll? Dass es so was überhaupt gibt!
Wieso brauche ich um zu arbeiten acht USB Kabel?
Ich möchte gar nicht Mitglied sein in diesem Highendtech User-Adel.
Ich wünsch mir nur Ruhe und drei Punkte für alle.
Das Leben ist einfach zu häufig wie Magdeburg gegen Halle.“

Und jetzt Nick Hornbys „A long way down“. Passend zur Weihnachtszeit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s