Filmkritik: Freundschaft Plus

Wirklich ärgerlich aber ist die Widersprüchlichkeit des Films und sein gesamtes Aussagenkonstrukt. Während man sich im ersten Teil des Films fragt, warum Promiskuität eigentlich in solchen Filmen meistens universal auf alle Männer ausgeweitet wird, begleitet von Sprüchen wie „You’re living every man‘s dream“, dass das also die Essenz des männlichen Daseins sein soll, ist es dann im zweiten Teil eigentlich nicht mehr verwunderlich, dass der, der am lautesten nach mehr Sex mit mehr Frauen schreit, als erstes eine feste Freundin hat (klar, die beste Freundin der Protagonistin) und die natürlich auch schick zum Valentinstag ausführt, weil Romantik muss ja auch sein, und wenn wir mal ganz ehrlich sind, ohne Liebe und Zuneigung geht es dann auch wieder nicht. Bei all der verbalen, pseudo-offensiven Frivolität, die den lockeren Umgang mit Sex suggeriert, ist letztendlich aber der Widerspruch nicht verwunderlich, dass der Film, nach konservativer Hollywood-Manier, doch wieder nur die Frauen höchstens in Unterwäsche zeigt.

Weiterlesen auf Filmriss

Dass Ashton Kutcher in einer dämlichen Komödie mit sehr realistischer Story mitspielt, ist nach seinen diversen Filmen vom gleichen Schlag (Voll verheiratet, Love Vegas), kaum verwunderlich. Wirklich erstaunlich dagegen ist, was Natalie Portman in diesem flachen Witz verloren hat und warum sie an der Produktion beteiligt war. Es ist wohl leider der schlechteste Film ihrer Karriere, sollten „Thor“ und „Your Highness“, die beide auch dieses Jahr erscheinen, nicht noch schlimmer werden. Aber den beiden Trailern (hier und hier) nach zu urteilen, liegt das im Bereich des Möglichen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s